Tauchsport und Sicherheit

Mit freudlicher Genehmigung des Tauchsportzentrums Demmel, Geisenfeld.

http://www.tauchsport-demmel.de/

Meist wenig anstrengend ist das Tauchen: man schwebt im Wasser. Aber man befindet sich in einem fremden Element und das kann zu schweren bis tödlichen Unfällen führen.

Das Sporttauchen ist eine der beliebtesten Sportarten. Millionen Begeisterte sind fasziniert davon.

Wer einigermassen sicher in der Tiefe unterwegs sein will, der muss sich penibel an die Tauchregeln halten. Deshalb sollten Taucher in einer Tauchschule optimal ausgebildet werden und sie brauchen einen Gesundheitscheck, wenn möglich nicht von irgend einem Arzt sondern von einem speziell dafür ausgebildeten Taucherarzt.

GTÜM, die Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin bildet in aufwendigen Kursen mit abschließenden Prüfungen diplomierte Taucherärzte aus. Dadurch soll gewährleistet werden, dass Tauchuntersuchungen auch mit dem erforderlichen Sachverstand durchgeführt werden. Ein von der GTÜM anerkannter Tauchmediziner muss selbst ein Taucher sein.


 

 

IIa   „Taucherarzt“-Diplom (Diving Medicine Physician)

  1. Diplom „Tauchtauglichkeits-Untersuchungen“ (GTÜM e.V.) oder       Vorlage aller für die Erteilung eines Diploms       „Tauchtauglichkeits-Untersuchungen“ (GTÜM e.V.) erforderlichen  Unterlagen,

  2. Erfolgreiche      Absolvierung eines von der GTÜM e.V. anerkannten Kurs IIa,

  3. 3 Monate ärztl. Tätigkeit in einer Anästhesieabteilung oder auf      einer Intensivstation in Deutschland oder Fachkunde Rettungsdienst oder       Zusatzbezeichnung Notfallmedizin, ausländische Nachweise können  nur in      begründeten Ausnahmefällen und nach positiver  Einzelfallprüfung der      Äquivalenz anerkannt werden,

  4. Gültigkeit 5 Jahre ab Absolvierung des von der GTÜM e.V.      anerkannten Kurs IIa (Näheres zur Antragstellung unter Punkt F),


  5. Verlängerung      der Gültigkeitsdauer des Diploms um weitere 5 Jahre bei:
  • Nachweis von 20 Untersuchungen von Tauchern nach GTÜM-Richtlinien oder Druckkammer-Tauglichkeiten in den letzten 5 Jahren,

  • Nachweis von 16 GTÜM-Fortbildungspunkten in den letzten 5 Jahren.

  • Die neue  Gültigkeitsdauer des Diploms für weitere 5 Jahre beginnt am letzten Tag  der letzten für die Verlängerung anerkannten Fortbildung.

  • Eingang des Antrags  auf Verlängerung unter Vorlage der vorgenannten Nachweise bis  zum Ablauf der Gültigkeit des Diploms bei der Geschäftsstelle der GTÜM  e.V (Näheres zur Antragstellung unter Punkt G).

  • Bei Eingang des  Antrags auf Verlängerung nach Ablauf der Gültigkeit des Diploms bei der  Geschäftsstelle der GTÜM e.V. wird statt 16 GTÜM-Fortbildungspunkten die  erneute Absolvierung eines von der GTÜM e.V. anerkannten Kurs IIa  erforderlich.



Mit freudlicher Genehmigung des Tauchsportzentrums Demmel, Geisenfeld. http://www.tauchsport-demmel.de/

Mit freudlicher Genehmigung des Tauchsportzentrums Demmel, Geisenfeld.

http://www.tauchsport-demmel.de/